© 2005-2018 bbTech GmbH |Kontakt|Impressum|Datenschutzerklärung

Büro in Nürnberg
Ab 1. Oktober sind wir in der Fränkischen Metropolregion Nürnberg präsent. Wir eröffnen unser Büro in der Sigmundstraße 155 in Nürnberg. Näher am Kunden - näher an Ihren Bedürfnissen.
(weiterlesen)
Firmensitz / Postanschrift
bbTech burkert & burkert
technologie GmbH
Nordstraße 23
D-09661 Rossau
Kontakt
E-Mail: info@bb-tech.biz
Telefon: +49 (37 27) 6 29 10 13
Telefax: +49 (37 27) 6 29 10 14
Büro Nürnberg
Sigmundstraße 155
D-90431 Nürnberg
Produktion Mittweida
Leipziger Straße 42
D-09648 Mittweida

„Freie Presse“ vom 07.03.2007

von Babette Philipp

Und es ist doch noch Leben in der Mittweidaer Brauerei

Kleine Handwerkerfirma stellt in der Reithalle Produkte aus Aluminium- und Feinblechen her - Aufträge vorwiegend aus der Region

Auf dem Gelände der ehemaligen Brauerei in Mittweida ist Leben eingezogen. Noch weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit arbeitet in der Reithalle seit fast einem Jahr ein kleiner Handwerksbetrieb.

Mittweida. Während die Gebäude der ehemaligen Löwenbräu-Brauerei einsam vor sich hin verfallen, wird in der Reithalle fleißig gewerkelt. Seit April 2006 hat die Firma bbTech burkert & burkert Technologie GmbH das Gebäude gemietet und stellt dort Produkte aus Aluminium- und anderen Feinblechen her. „Das sind zum Beispiel Fensterbänke, Trittstufen, Mauerabdeckungen und Dachrandverkleidungen“, sagt Wolfgang Burkert, einer der beiden Geschäftsführer. Zur Produktpalette gehören zudem Verkaufsdisplays, Musterständer und Metallmöbel. „Wir beliefern Handwerksbetriebe und Baustoffhändler, bedienen aber auch private Kunden mit Sonderanfertigungen“, erklärt Burkert. Auf die Fahne geschrieben habe man sich dabei, kurze Lieferzeiten bei fairen Preisen zu gewährleisten.“Wenn es ganz schnell gehen muss, produzieren wir das Gewünschte auch sofort, und der Kunde kann es gleich mitnehmen.“

Aufträge für die Firma, in der Burkert derzeit einen Mitarbeiter in Vollzeit beschäftigt, kommen überwiegend aus der Region, aber auch darüber hinaus zum Beispiel aus Hamburg und Hannover. Die Auftragslage bezeichnet Burkert knapp ein Jahr nach dem Start als zufriedenstellend, obwohl noch Kapazitäten vorhanden seien. In der Gewinnzone ist die Firma noch nicht, „aber wir arbeiten inzwischen kostendeckend“, ist Burkert zuversichtlich. Immerhin hätten die Anschaffungskosten für die beiden CNC-gesteuerten Maschinen - eine Tafelschere und eine Abkantpresse - erheblich zu Buche geschlagen.

Den Sprung in die Selbständigkeit wagte der 55-jährige Diplom-Ingenieur als die Firma, in der er beschäftigt war, ihre Geschäftstätigkeit einstellte. Er stieg mit dem Fachbereich Aluminium zu 50 Prozent in die bereits seit 1999 bestehende GmbH seines Sohnes ein, der in der Informationstechnologie tätig ist und damit den anderen Fachbereich der bbTech abdeckt.